Home
Umgebung
Einrichtung
Privatpreise
Info / Anmeldung
Partnerlinks
Dojo
Agenda
Berichte
Gruppenpreise
Bildergalerie
Kontaktangaben
FERIENHOTEL
 
BUDOHOTEL

 

Gasshuku

 
 

Vom 15. - 17. März 2002

Diesmal fand das Gasshuku, das Trainingswochenende im Budo-Hotel "Casa Carina", für die Karatekas ab dem Gelbgurt bis Braungurt statt.

Nach einer vier- bis fünfstündigen Autofahrt (je nach dem wie schnell man unterwegs war) sind wir am späten Nachmittag bei der Casa Carina angekommen. Und während die einen immernoch den Weg gesucht haben, hatten die anderen bereits mit dem ersten Training am Freitagabend begonnen.

An der kleinen Bar wartete dann schon unser Willkommensdrink auf uns, den man prima dazu benutzen konnte, sich mit den Personen, die man bisher noch nie gesehen hatte, bekannt zu machen. Unser Gastgeber Urs Spörri und sein Team verwöhnten uns danach mit einem feinen italienischen Essen mit Pasta und allem, was dazugehörte. Danach fielen die meisten von uns, müde von der Fahrt und mit Vorfreude auf die kommenden zwei Trainings-Tage in die Betten

Samstagmorgen, 7:45 Uhr ging es mit der ersten Karate-Lektion los, vor dem Frühstück (und vor jeglichem Kaffee) natürlich. Beim Trainieren verschiedener Angriffstechniken wurden wir schnell wach und schwitzten so schon früh am Morgen unseren ersten Gi nass.

Nach dem Frühstück nahmen wir uns noch etwas Zeit, die frische Luft Italiens in dem wunderschönen Innenhof der Casa Carina zu geniessen. Pünktlich um 10 Uhr ging es dann mit dem Training weiter und nach einem feinen Mittagessen verbrachten wir den Nachmittag mit dem Üben von Angriffstechniken, Tritten und Katas, wobei jede Gruppe (Gelbgurt bis Violett) ihre eigene Kata ausführte.

Am Abend erwartete uns ein kulinarischer Genuss in einem nahegelegenen Weingut: Wein-Degustation mit Führung durch das Anwesen. Zurück im Budo-Hotel setzten wir uns zum Abendessen noch einmal zusammen, wonach wir ziemlich geschafft aber bester Laune in die Kissen fielen.

Beim ersten Sonntagstraining hatten wir wohl alle mit ein wenig Muskelkater zu kämpfen, der aber spätestens bei der zweiten Morgenlektion, als alle Muskeln wieder warm waren, vergessen war. Schnell war auch dieser halbe Tag um und nach dem Mittagessen wurde langsam zusammengepackt.

In einem waren sich alle einig: Es war ein tolles Wochenende, das unbedingt wiederholt werden muss!
Die Lust auf Karate wurde bei uns eher entfacht als gestillt! Danke Sensei Steve und Dank auch an das Team von der Casa Carina. Es war super!

Viel Spass bim Jöggele        Sensei Seve Lunt                          Weindegustation

 
 



 



 
 
 

zurück